team-aegerten

Jede Sportart hat Regeln, denn wie auch spassig es sein mag, und auch für Gründe ihr habt es zu spielen, ist es immer noch ein Wettkampf. Deswegen muss man immer Regeln und Leidfäden haben darüber wie man spielen kann und was man nicht darf kann. Mit Hockey ist es das selbe, ihr täuscht euch aber nicht, falls ihr denkt dass Strassenhockey die gleichen Regeln hat. Es ist nun mal so, dass man selten die Gelegenheit kriegt Eishockey zu spielen, und deswegen weiss man nicht was die Regeln sind, so dass man sie zuerst währen man Strassenhockey spielt lernt. Um euch aber die Möglichkeit zu geben vor euren ersten Spiel einiges darüber zu lernen, wird hierbei ein bisschen über diese Regeln geschrieben.

Was solltet ihr wissen?

Zuerst interessiert man sich natürlich wie lange das Spielt dauert. Nun, ein Strassenhockey spielt dauert 60 Minuten, wobei es in drei Drittel von jeweils 20 Minuten aufgeteilt ist. Zwischen diesen hat man aber Pausen von etwa 15 Minute. Bei jeder Unterbrechung haltet man die Uhr auf, so dass das Spiel viel länger als 1 Stunde und 30 Minuten dauert, es ist eher 2 bis 2,5 Stunden. Hier gibt es keine Eigentore, denn der Treffen wird den Spieler zugeschrieben der als letzter den Puck berührt hat, oder ihn sogar ins Tor beschleunigt hat.

Kommen wir jetzt mal zum Tor. Ein Tor ist nur dann zugeschrieben, wenn der Puck die Torlinie im ganzen Durchmesser überwinden hat. Falls der Schiedsrichter dies nicht gesehen hat, kann es mögliches Video als Beweis nehmen. Falls es aber dies nicht gibt, wird kein Tor zugeschrieben. Es ist erlaubt den Puck mit den Schlittschuhen, oder im Fall des Strassenhockey mit dem Rollerblades zu berühren und weiter zu schiessen, so lange man so kein Tor macht. Falls aber der Puck die Rollerblades berührt und so ins Tor gelangt, ohne dass der Spieler dabei Kraft eingesetzt hat, wird der Tor der Mannschaft zugewiesen.